Aktuelles Blogposts aus dem Projekt


LET'S PLAY GERMANY in der Oldenburger Kunstschule -- Nachlese

Gestern führten wir in der Oldenburger Kunstschule eine LET'S PLAY GERMANY-Fortbildung für MitarbeiterInnen der Niedersächsischen Kunstschulen durch. Die TeilnehmerInnen waren - trotz brütender Hitze - mit reichlich Kreativität dabei, und so erlebten wir nicht nur den Mauerfall in Minecraft, sondern u.A. auch eine hinreißende filmische Darstellung des "Virtual Idiot"-Syndroms.

Unser Dank gilt, wie immer, den TeilnehmerInnen für die vielen guten Ideen, der Oldenburger Kunstschule für die sehr angenehmen Rahmenbedingungen sowie dem Verband Niedersächsischer Kunstschulen für die gute Zusammenarbeit!


Zu Gast beim Jubiläum des Mobilen Kinos Niedersachsen (MKN)

Am vergangenen Freitag waren wir zu Gast beim 25jährigen Jubiläum des Mobilen Kinos Niedersachsen (MKN) in Oldenburg und feierten gemeinsam mit den KollegInnen vom MKN-Team und zahlreichen begeisterten Gästen 25 Jahre Kino an kinolosen Orten in Niedersachsen. Passend zu unserem aktuellen Projekt LET'S PLAY GERMANY gratulierten wir dabei natürlich, unter anderem, mit einem kleinen Machinima-Film während des Festaktes im Theaterhof Oldenburg. Herzlichen Glückwunsch!


Prison Break in Osnabrück -- Nachlese

Neben den ganzen Terminen im Projekt LET'S PLAY GERMANY war es uns auch eine ganz besondere Freude, dafür zu sorgen, dass am 20. Mai ein Workshop im Projekt "Pavillon Prison Break" im Rahmen der Jugend-Kultur-Tage in Osnabrück stattfinden konnte: Marcus Munzlinger vom Pavillon in Hannover kam vorbei, und es wurde gemeinsam ein Level für das gerade in Entstehung befindliche Spiel erarbeitet. Das fertige Game gibt's ab August, präsentiert wird es im Rahmen des Spamfilter '17 -- wir freuen uns schon sehr!

Herzlichen Dank an Marcus für den tollen Workshop und an Anna Michel und Anna Nezel von FOKUS e.V. für die sehr angenehmen Rahmenbedingungen!


LET'S PLAY GERMANY am LBZ für Hörgeschädigte in Osnabrück -- Nachlese

Am vergangenen Mittwoch fand unser LET'S PLAY GERMANY-Workshop für Jugendliche am Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Osnabrück statt: Trotz brütender Hitze draußen konzentrierten die Jugendlichen sich drinnen auf Medienexperimente zwischen Film und Games und erstellten mit GoPro-Kamera, Minecraft und Capture Card eigene "Spielfilme". Wir bedanken uns für die vielen tollen Ideen sowie für die wie immer hervorragende Unterstützung durch die anwesenden MitarbeiterInnen des Landesbildungszentrums! Jederzeit gerne wieder!


LET'S PLAY GERMANY am LBZ für Hörgeschädigte in Osnabrück

Nachdem wir schon am 23.03. eine Fortbildung für MitarbeiterInnen der Landesbildungszentren für Hörgeschädigte in Niedersachsen durchgeführt haben, freuen wir uns sehr, am kommenden Mittwoch nun auch mit einem Workshop für Jugendliche am LBZ in Osnabrück zu Gast zu sein! Für spaßige Experimente zwischen Film und Games ist dabei sicherlich ebenso gesorgt wie für ein Wiedersehen mit einigen AbsolventInnen unserer vorherigen Fortbildung. Wir freuen uns drauf!


LET'S PLAY GERMANY an der Hochschule Osnabrück -- Nachlese

Im Rahmen einer Blockwoche zum Thema "Trans- und crossmediale Jugendmedienarbeit" waren wir diese Woche an der Hochschule Osnabrück zu Gast -- und im Gepäck hatten wir dabei auch einen Thementag zum Thema "LET'S PLAY GERMANY". 15 Studierende aus drei Fächern probierten sich mit Film und Games aus und verwandelten die Ergebnisse in bewegte Bilder und spannende Konzepte. Darunter ein Minecraft-Machinima zu den Tücken von Integration und die beste Spielidee aller Zeiten, "Fairy in yer Face".Vielen Dank an die TeilnehmerInnen! Hat Riesenspaß gemacht mit Euch!


LET'S PLAY GERMANY bei der BJF-Jahrestagung -- Nachlese

Bei der Jahrestagung des Bundesverbandes Jugend und Film (BJF) gab es am Wochenende in Wiesbaden Naurod ein weiteres Mal Medienexperimente zwischen Film und Games: Bei einem Workshop mit Jugendlichen aus Münster, Oberhausen und Frankfurt entstanden Filme mit GoPro Action-Cam, 360-Grad-Kamera und ein Minecraft-Machinima: Wie immer mit reichlich Game-Ästhetik angereichert -- und sicherlich auch ein bisschen auf den Spuren des am Freitagabend gezeigten Films "Offline - das Leben ist kein Bonuslevel". Die Präsentation der Ergebnisfilme erfolgte dann beim Finale der Tagung auf der großen Leinwand -- vielen Dank an die TeilnehmerInnen für die vielen kreativen Ideen!


Bild: FOKUS e.V.

LET'S PLAY GERMANY und "Prison Break" bei den Jugend-Kultur-Tagen

Dank der KollegInnen vom Osnabrücker Verein FOKUS e.V. ist LET'S PLAY GERMANY mit einem Workhop für Jugendliche bei den diesjährigen Jugend-Kultur-Tagen vertreten: Am 24.05. ist es im Haus der Jugend in Osnabrück soweit. Aber wir sind nicht allein: Schon am 20.05. wird Marcus Munzlinger vom Kulturzentrum Pavillon in Hannover ebenfalls bei den Jugend-Kultur-Tagen zu Gast sein -- und einen Level-Design-Workshop seines Projektes "Pavillon Prison Break" im Gepäck haben. Medienpraxis rund um Games im Doppelpack also!

Mehr Infos zu den Veranstaltungen und dem restlichen Programm der Jugend-Kultur-Tage gibt es hier.


Foto: BJF

LET'S PLAY GERMANY bei der BJF-Jahrestagung 2017

LET'S PLAY GERMANY ist ein niedersächsisches Projekt, aber bei der bevorstehenden Jahrestagung des Bundesverbandes Jugend und Film (BJF) e.V. vom 5. bis 7. Mai in Wiesbaden Naurod werden wir unsere Arbeit mit Games, Machinima und Co. auch den anderen deutschen Landesverbänden vorstellen: Im Rahmen eines Workshops bei der Tagung geht es dann - ausnahmsweise auch einmal bundesweit - in gewohnter Weise um das "Spiel Deutschland". Wir bedanken uns herzlich beim BJF für die Einladung und freuen uns auf einen spannenden Workshop!

Mehr Informationen zur Jahrestagung des BJF finden sich hier.


LET'S PLAY GERMANY in Göttingen -- Nachlese

Am vergangenen Samstag war LET'S PLAY GERMANY mit einem Workshop in Göttingen zu Gast: Mit einer gemischten Gruppe aus deutschen und geflüchteten Jugendlichen wurden mit Kamera und VR-Brille 360-Grad-Filme produziert und mit Minecraft Machinima erstellt. Anwesend war auch die örtliche Landtagsabgeordnete und Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages Dr. Gabriele Andretta, um sich die Ergebnisse des Workshops anzusehen und mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Die merkten dann auch schnell: Politik findet nicht im virtuellen Raum statt, sondern kann ganz schnell greifbar werden. Und am Ende stand ein schönes Fazit der Jugendlichen: Games können auch dort ein gemeinsames Medium sein, wo manchmal eine gemeinsame Sprache fehlt!

Wir danken den TeilnehmerInnen fürs Mitmachen und Ulrike Witt von der AWO Göttingen sowie Conny Hiller und Astrid Müller von Bonveno Göttingen für die hervorragenden Rahmenbedingungen!


LET'S PLAY GERMANY in Osnabrück und Göttingen

Doppelt Action bei LET'S PLAY GERMANY, denn diese Woche sind wir sowohl in Osnabrück als auch in Göttingen zu Gast: In Osnabrück werden wir am 28.04. im Rahmen des European Media Art Festival (EMAF) eine Fortbildung für Fachkräfte anbieten (Kurzentschlossene, die sich noch anmelden wollen, finden alle erforderlichen Informationen hier). Und am 29.04. sind wir auf Einladung der AWO in Göttingen und werden einen Workshop für eine gemischte Gruppe aus deutschen und geflüchteten Jugendlichen veranstalten -- wir freuen uns auf eine spannende Woche!


LET'S PLAY GERMANY-Workshop für Jugendliche in Delmenhorst

LET'S PLAY GERMANY in Delmenhorst -- Nachlese

Heute gab es den nächsten Workshop für Jugendliche, und zwar im Familienzentrum Villa in Delmenhorst, und die jugendlichen Teilnehmer beschäftigten sich mit dem Thema Gemeinschaft -- sowohl beim gemeinsamen Bauen der Kulissen für einen Machinima-Film, wie auch bei den anschließenden Dreharbeiten. Wir danken den Teilnehmern und dem Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Delmenhorst für den spannenden Tag!


LET'S PLAY GERMANY beim European Media Art Festival

Wer Interesse an unserer LET'S PLAY GERMANY-Fortbildung für Fachkräfte hat, für den gibt es jetzt dank einer Einladung des European Media Art Festival eine zusätzliche Gelegenheit, Medienpraxis zwischen Film und Games selbst zu entdecken, denn am 28.04.2017 werden wir beim Festival eine Fortbildung für Fachkräfte durchführen, und die Teilnahme ist kostenlos!

Weiterlesen …


map the gap Logo

Map the Gap

Kurzer Shout Out unter Freunden: Unsere KollegInnen vom Projekt map the gap, dem zweiten Pilotprojekt der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung, waren nicht nur bei unserer Tagung präsent, sondern sind mittlerweile auch mit einer brandneuen Homepage am Start: Über das Projekt und seine spannenden Angebote kann man sich hier informieren.


LET'S PLAY GERMANY-Workshop für Jugendliche in Hannover

LET'S PLAY GERMANY in Hannover -- Nachlese Teil 2

Zweiter Termin in Hannover heute, dieses Mal mit Jugendlichen im Jugendzentrum Stöcken: Thomas Kirchberg (LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V.) und Andreas Hedrich (Initiative Creative Gaming) gingen mit den TeilnehmerInnen ins Gespräch über Gesellschaft und Politik, danach wurde es wie gewohnt praktisch, und es entstanden eigene Twine-Games und ein Minecraft-Kurzfilm, in dem am Ende die Liebe über das Schwert siegt -- oder so ähnlich. Wir jedenfalls bedanken uns bei den TeilnehmerInnen für den spannenden Nachmittag!


Foto: Lars Landmann

Wirklichkeiten gestalten: LET'S PLAY GERMANY -- Tagungsergebnisse

Heute gibt es einen ersten Blick auf die Ergebnisse unserer Tagung "Wirklichkeiten gestalten: LET'S PLAY GERMANY" am vergangenen Wochenende in Wolfenbüttel: Neben fotografischen und filmischen Impressionen haben wir auch Materialien, Spieletipps und Tools zusammengetragen. Los geht's hier.


LET'S PLAY GERMANY-Fortbildung in Hannover

LET'S PLAY GERMANY in Hannover -- Nachlese

Heute fand der erste von zwei LET'S PLAY GERMANY-Terminen diese Woche in Hannover statt, und zum Einstieg waren die Fackräfte dran: Jugendarbeitende aus Hannover informierten sich im Jugendzentrum Döhren über Gaming-Kultur und Anknüpfungspunkte zur offenen Jugendarbeit. Für einige die ersten Erfahrungen mit digitalen Welten im allgemeinen und der Welt von Minecraft im besonderen. Trotzdem ging es wie immer medienpraktisch zur Sache -- am kommenden Freitag geht es mit den Jugendlichen im Jugendzentrum Stöcken weiter.


LET'S PLAY GERMANY in Hannover

Unsere Tagung in Wolfenbüttel hallt gerade noch nach, aber schon haben wir wieder die Technikkiste gepackt und machen uns auf die Reise in die Landeshauptstadt, wo wir diese Woche gleich zweimal zu Gast sind: Am Montag mit einer Fortbildung für Fachkräfte im Jugendzentrum Döhren und am Freitag mit einem Workshop für Jugendliche im Jugendzentrum Stöcken. Wir danken dem Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Hannover für die Einladung und freuen uns drauf!


Wirklichkeiten gestalten: LET'S PLAY GERMANY -- Tag 2

Im Rückspiegel wird Wolfenbüttel immer kleiner -- leider ist unsere Tagung "Wirklichkeiten gestalten - LET'S PLAY GERMANY" schon wieder vorbei! Dabei gab es auch an Tag zwei jede Menge Kreativität, Politik, Film und Games. Wir bedanken uns bei der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel für die wie immer wunderbaren Rahmenbedingungen und arbeiten schon mit Hochdruck an einer umfassenden Dokumentation der Tagungsergebnisse auf verschiedenen Kanälen -- in Kürze geht's los!


Wirklichkeiten gestalten: LET'S PLAY GERMANY -- Tag 1

Tag eins unserer Tagung "Wirklichkeiten gestalten: LET'S PLAY GERMANY" liegt - leider - schon wieder hinter uns. In gewohnt inspirierender Atmosphäre gab es heute an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel spannende Vorträge von Prof. Dr. Linda Breitlauch und Dr. Mathias Mertens, bereichernde Praxisworkshops und reichlich eigene Game-Erfahrungen beim Hands On (Serious) Games -- und natürlich Bananen für Creative Gaming. Morgen geht es weiter...