Aktuelles Blogposts aus dem Projekt


LET'S PLAY GERMANY im Grenzlandmuseum Eichsfeld -- Nachlese

Zuletzt waren wir noch an der Küste, gestern ging es nun an die Niedersächsische Landesgrenze (und die ehemalige innerdeutsche Grenze): Mit einer LET'S PLAY GERMANY-Fortbildung für Fachkräfte waren wir im Grenzlandmuseum Eichsfeld zu Gast und sprachen mit Lehrerinnen und Lehrern über den Einsatz von Games in der Bildungsarbeit -- und selbstverständlich kam dabei auch das Selbermachen ein weiteres Mal nicht zu kurz!

Vielen Dank an die TeilnehmerInnen fürs Mitmachen und an Sandy Konradi und das Team vom Grenzlandmuseum für die Gastfreundschaft! Wir freuen uns, dass wir die letzte Fachkräftefortbildung im Projekt LET'S PLAY GERMANY an diesem besonderen Ort durchführen konnten!

Bei unserer "Abschiedstournee" folgen nun noch zwei Workshops für Jugendliche: Am kommenden Wochenende macht LET'S PLAY GERMANY im Europahaus Aurich Station, kommende Woche sind wir an der August-Benninghaus-Schule in Ankum.


Game Jam "Gemeinsam zum Highscore!" umfangreiche Dokumentation

Heute weisen wir - voller Stolz - auf die Ergebnisse unseres Game Jams "Gemeinsam zum Highscore!" hin, der am 11. und 12. November in Wolfenbüttel stattgefunden hat. Fotografische und filmische Eindrücke finden sich, ebenso wie ein Blick auf die entstandenen Spiele und eine Möglichkeit zum Testspielen, in der brandneuen Game Jam-Kategorie. Also unbedingt mal reinschauen!


LET'S PLAY GERMANY in der Süderwischschule Cuxhaven -- Nachlese

Am vergangenen Montag und Dienstag waren wir mit LET'S PLAY GERMANY zu Gast an der Küste -- genauer gesagt an der Süderwischschule in Cuxhaven, wo wir mit zwei Klassen zu Film, Games und politischer Bildung experimentierten. Mit dabei war auch LAG-Vorstandskollegin Antje Goltermann, der wir herzlich für die Einladung danken! Und vielen Dank natürlich auch an die Schülerinnen und Schüler für die kreativen Ideen und fürs Mitmachen!


Game Jam "Gemeinsam zum Highscore!" -- Tag zwei

Tag zwei beim Game-Jam "Gemeinsam zum Highscore!": Schon seit den frühen Morgenstunden arbeiten die Gruppen weiter an ihren Spielen. Am einen Ende des Mühlenfoyers implementiert eine Gruppe Sprachsamples eines italienischen Barista, die Eric Jannot noch spätabends ins Mikro gesprochen hat. In der nächsten Ecke macht das Einbauen eines zusätzlichen Handlungsstranges plötzlich das ganze Spiel kaputt. Und wieder eine andere Gruppe verteidigt mit Kreuzen und Schilden ein Herz gegen Bomben -- oder so ähnlich...

Weiterlesen …


Game Jam "Gemeinsam zum Highscore!" -- Tag eins

Fieberhafte Aktivität heute an Tag eins unseres Game Jams "Gemeinsam zum Highscore!": Unter der professionellen Anleitung von Christiane Schwinge, Eric Jannot und Daniel Nußbaumer verwandelte sich die Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel in ein Game Development Studio. Unter anderem in Entwicklung: Das kooperative Shoot 'em Up "(He)Art Attack", ein Rollenspiel im Stil seliger 16Bit-Tage zum Thema Fairness bei der Kaffeevergabe im Büro sowie Twine-Games zu Zivilcourage und zwischenmenschlichem Umgang. Kurz vor Mitternacht werden noch die letzten Bugs ausgebügelt, morgen geht es weiter mit dem Feinschliff.


Zu Besuch beim PLAY 17 FESTIVAL

Eben fallen wir, erschöpft aber glücklich, wieder in den Zug zurück aus Hamburg: Beim PLAY 17 FESTIVAL haben wir in den letzten Tagen zahlreiche spannende Projekte und Workshops erlebt, selbst auf Papier und am PC eigene Games designt, interessante Vorträge und Diskussionsrunden verfolgt - u.A. mit der Feministin und Medienkritikerin Anita Sarkeesian (Bild) - viele KollegInnen (wieder)getroffen –- und nicht zuletzt: ganz, ganz viel gespielt.

Hut ab, liebe KollegInnen von der Initiative Creative Gaming: Das war mal wieder ein fulminantes Festival, von dem wir lange zehren werden! Und ein mehr als würdiger zehnter Geburtstag! IHR ROCKT!

Ein Wiedersehen mit einigen geschätzten Kollegen gibt es schon in der nächsten Woche: Da war doch was? Richtig, unser Game Jam, bei dem unter Anderem Christiane Schwinge (Creative Gaming) und Eric Jannot (waza! Games) dabei sein werden. Schon angemeldet...?


LET’S PLAY GERMANY zu Gast beim Tag der Medienkompetenz

Am vergangenen Donnerstag fand in Hannover der fünfte Tag der Medienkompetenz statt, und wir waren mitten drin: Als Teil der „Spielwiese“ präsentierten wir unser Projekt LET’S PLAY GERMANY, beantworteten Fragen zur Nutzung von Games in der Bildungsarbeit und führten mit den BesucherInnen spontane Fünf-Minuten-Fortbildungen mit dem Storytelling-Tool TWINE durch.

Als willkommener „Standuntermieter“ gesellte sich unser Kollege Heiko Idensen aus Hannover dazu und zeigte live Minetest als kostenlose Alternative zu Minecraft. Und auch drumherum gab es viel zu entdecken, darunter die Multimediamobile der Niedersächsischen Landesmedienanstalt, von der nordmedia geförderte Gameprojekte und VR-Spiele und viele gute Tipps bei der Landesstelle Jugendschutz. Alles in allem ein verspielter Tag!


Nicht vergessen! Jetzt noch schnell anmelden zum Game Jam!

Kurz zur Erinnerung: Noch kann man sich für unseren Game Jam "Gemeinsam zum Highscore!" anmelden, der am 11. und 12. November 2017 an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel stattfinden wird, und noch sind einige Plätze frei. Also schnell anmelden und weitersagen!

Mehr Informationen zur Veranstaltung und den direkten Link zur Anmeldung gibt es hier.


LET'S PLAY GERMANY beim Fachtag "Die Jugend, die Medien und wir" -- Nachlese

Gestern war LET'S PLAY GERMANY zu Gast beim Fachtag "Die Jugend, die Medien und wir" in Osnabrück: Nach einem (wie immer) fulminanten Vortrag von Moritz Becker (smiley e.V.) zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen und spannenden Einblicken zu medienrechtlichen Fragestellungen durch Rechtsanwalt Jochen Papenhausen konnten auch verschiedene praktische Methoden zur kreativen Medienarbeit von den TeilnehmerInnen ausprobiert werden. Dabei zeigten wir unter Anderem, wie Games, Machinima und Co. in der Bildungsarbeit genutzt werden können und erläuterten konkrete Werkzeuge und Arbeitsansätze. Vielen Dank an das Team vom Haus der Jugend und von FOKUS e.V. für die Einladung!


Veranstaltungstipp: Bald ist endlich wieder PLAY Festival!

Vom 1. bis zum 5. November richten die KollegInnen von der Initiative Creative Gaming das nächste PLAY-Festvial aus -- und wir freuen uns schon wie ein Schnitzel! Dann gibt es sicherlich wieder unzählige spannende Tipps und Anreize rund um die kreative Nutzung von Computerspielen, und vor allem auch ganz viel zu entdecken!

Also unbedingt vormerken und am besten direkt anmelden!


LET'S PLAY GERMANY an der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen -- Nachlese

Am vergangenen Dienstag waren wir mit einer LET'S PLAY GERMANY-Veranstaltung zu Gast im Seminar "Virtuelle Gemeinschaft" an der HAWK in Holzminden: Studierende der Sozialen Arbeit probierten die Möglichkeiten von Games als Bildungsmedium und als Werkzeug der medienpraktischen Arbeit aus und erstellten auf diesem Weg ein Twine-Game, ein Machinima und sogar einen "Film-Spiel-Spiel-Film-Film-Spiel". Da bei einigen Studierenden schon eine Menge Vorwissen zum Thema Games vorhanden war, konnte umso intensiver diskutiert und gefachsimpelt werden -- wir jedenfalls waren am Ende erschöpft, aber glücklich!

Herzlichen Dank an die SeminarteilnehmerInnen sowie an Daniela Stix, die uns als Dozentin in ihr Seminar eingeladen hat! Jederzeit gerne wieder!


Jetzt anmelden: Game Jam "Gemeinsam zum Highscore!" am 11. und 12.11.2017

Am 11. und 12. November 2017 laden wir unter dem Motto "Gemeinsam zum Highscore!" zu einem Game Jam in die Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel ein: Ein Wochenende lang sollen die TeilnehmerInnen der Veranstaltung selbst digitale Games rund um das Thema Solidarität erschaffen und ihr Spiel von der Idee bis zum spielbaren Prototypen begleiten. Und das gemeinschaftliche Gestalten ist dabei sowohl Inhalt als auch Methode.

Weiterlesen …


LET'S PLAY GERMANY bei den Niedersächsischen Filmberater*Innen -- Nachlese

Gestern waren wir mit einer LET'S PLAY GERMANY-Fortbildung Teil des Treffens der FilmberaterInnen der Regionen des NLQ, und das ohnehin filmaffine Publikum ließ es sich natürlich nicht nehmen, mit verschiedenen Formaten im Spannungsfeld zwischen Film und Games zu experimentieren, darunter nicht nur (ein weiteres Mal) Machinima, sondern auch Video Walks und 360-Grad-Filme. Abseits der Medienpraxis wurde engagiert diskutiert, und es wurden Ideen ausgetauscht -- uns hat es viel Spaß gemacht, und wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Weiter geht es nächste Woche mit einer Veranstaltung für Studierende der HAWK Hildesheim Holzminden.


LET'S PLAY GERMANY bei der GEW in Hannover -- Nachlese

Gestern stand unsere LET'S PLAY GERMANY- Fortbildung für Fachkräfte bei den GEW Kreisverbänden Hannover-Stadt und Hannover-Land auf dem Programm, und in den sehr angenehmen Tagungsräumlichkeiten der GEW-Geschäftsstelle in Hannover ging es ein weiteres Mal um Gaming-Kultur, Games in der politischen Bildung und um das Ausprobieren verschiedener medienpraktischer Methoden: Heraus kamen dabei ein Minecraft-Machinima, ein rasanter Film über "Schilderwaldschland" und Experimente mit dem digitalen Erzähltool Twine.

Wir bedanken uns bei den TeilnehmerInnen fürs Mitmachen und bei der GEW für die sehr angenehmen Rahmenbedingungen! Morgen geht's nach Soltau, zu den FilmberaterInnen des NLQ.


LET'S PLAY GERMANY bei der GEW und bei den Niedersächsischen FilmberaterInnen

Doppelter Einsatz diese Woche bei LET'S PLAY GERMANY: Am heutigen Montag, 18.09., sind wir mit einer Fortbildung für Fachkräfte bei den GEW-Kreisverbänden Hannover-Stadt und Hannover-Land, und am kommenden Mittwoche geht's mit einem weiteren Fortbildungstermin nach Soltau zum Treffen der NLQ FilmberaterInnen in der Region. Wir freuen uns auf motivierte TeilnehmerInnen und auf spannende Ideen!


LET'S PLAY GERMANY bei der Niedersachsentour in Lüneburg

In Niedersachsen ging heute scheinbar die Welt unter, aber weder Bombenräumungen, noch Orkanböen oder umgestürzte Bäume im Gleis konnten uns daran hindern, auch beim nächsten Termin der Niedersachsentour der Landeszentrale für politische Bildung dabei zu sein -- dieses Mal in der Volkshochschule der Region Lüneburg. Vormittags präsentierten wir ein weiteres Mal unser Projekt LET'S PLAY GERMANY und diskutierten mit dem interessierten Publikum, nachmittags gab es Lockerungsübungen und merkwürdige Geräusche beim Workshop "Stimme und Stimmung". Uns hat es wieder großen Spaß gemacht, und wir freuen uns auf's Finale -- in der nächsten Woche in Gifhorn!


LET'S PLAY GERMANY Tagungsdokumentation zum Download

Nachdem auf dieser Seite schon seit einiger Zeit Inhalte der Tagung "Wirklichkeiten gestalten - LET'S PLAY GERMANY" digital dokumentiert sind, kommt nun noch eine 60seitige Tagungsdokumentation dazu, die die einzelnen Vorträge und Workshops detailliert dokumentiert und einen Überblick über nützliche Games und Werkzeuge enthält.

Die Dokumentation kann hier heruntergeladen werden. Und wer uns persönlich über den Weg läuft - z.B. bei einem Termin der Niedersachsentour der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung - dem drücken wir auch gern ein gedrucktes Exemplar in die Hand ;)


LET'S PLAY GERMANY bei der Niedersachsentour in Hildesheim

Unseren zweiten Einsatz im Rahmen der Niedersachsentour der Landeszentrale für politische Bildung gab es heute im Gemeindehaus der Martin Luther-Gemeinde in der Hildesheimer Nordstadt, aber wieder waren wir nicht allein: Spannende - sowohl landesweite als auch lokale - Projekte der politischen Bildung gaben sich ein Stelldichein, und dank des interessierten Publikums war ein inspirierender Austausch garantiert.

Besonders freute uns ein Wiedersehen mit Absolventen der LET'S PLAY GERMANY-Fachkräftefortbildung von Radio Tonkuhle und dem KJO-Hildesheim: Im letzteren wurde nach unserer Fortbildung sogar ein richtig tolles Minecraft-Projekt initiiert. Wir sind begeistert!

Nächste Station auf der Niedersachsentour ist in der kommenden Woche Lüneburg, und wir sind natürlich auch wieder am Start. Bis dahin freuen wir uns aber erst einmal über die gelungene Veranstaltung heute!


Zu Gast beim Launch der App von map the gap

Großer Bahnhof gestern im Kulturzentrum Pavillon in Hannover: Das Projekt map the gap, wie LET'S PLAY GERMANY, eines der Pilotptojekte der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung, feierte gestern den Launch der map-the-gap-App: Diese steht ab sofort zum kostenlosen Download in allen gängigen App-Stores zur Verfügung und erlaubt es, die in ganz Niedersachsen erstellten Touren zum Thema Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit nachzuspielen -- auch langfristig. Gefeiert wurde das mit interessanten Wortbeiträgen, einer Schnuppertour rund um den Pavillon, Konfettikanone und allem Zipp und Zapp. Wir gratulieren den KollegInnen zum tollen Projekt und der schönen Veranstaltung!

Mehr Informationen zum Projekt map the gap finden sich hier.


LET'S PLAY GERMANY bei der Niedersachsentour in Barnstorf

Heute gab es in Barnstorf den ersten Fortbildungstag der Niedersachsentour der Landeszentrale für politische Bildung: Im Welthaus Barnstorf warteten spannende Diskussionen, kreative Ideen und ausreichende Ruhephasen im sonnigen Garten -- und mittendrin auch wir.

Herzlichen Dank an die MitarbeiterInnen der Landeszentrale für die Organisation und an das Team vom Welthaus Barnstorf für den sehr angenehmen Rahmen! Ein Wiedersehen gibt es beim nächsten Tourtermin, nächste Woche in Hildesheim.